2015 Vereinsgründung


Die Gründungsversammlung des Vereins „Internationaler Chor Buxtehude“ 20. Januar 2015
Ein Stimmungsbericht von Gisela „Lutzi“ Schönberger

Dieses wird ein ausgesprochen subjektiver Bericht, wird nur meine persönlichen Eindrücke wiederspiegeln. Wobei ich bekennen muss: er wird stark eingefärbt sein von meiner zurzeit stark eingeschränkten Wahrnehmung: ich bin nicht so ganz gesund, also stark mit mir selbst befasst. Das soll aber nicht heißen, dass ich nichts mehr merke…..

Also, beginnen wir mit dem Anfang: ich stellte fest, dass unsere lieben Chories genauso nach und nach eingetrudelt sind, als wäre heute „normale“ Chorprobe und nicht ein historischer Termin: Gründungsveranstaltung des Vereins „Internationaler Chor Buxtehude e.V.“ Aber um 10 nach 19h konnte Hermann die Versammlung eröffnen. Man spürte: der Mann ist gut vorbereitet.

Es hat sich an diesem Abend herausgestellt, welch gute Entscheidung es war, Hermann die Gründungsversammlung vorbereiten und leiten zu lassen, offensichtlich hat er so etwas schon einmal gemacht: es ist sein Metier, scheint mir. Und man spürte die viele Arbeit, die er da reingesteckt hatte nur daran, dass alles reibungslos lief. Es wirkte zu aller Überraschung beinahe mühelos, so dass nach den Wahlen des Vereinsvorstands (alles einstimmig) der frischgewählte Vorsitzende Armin die Versammlung weiter leitete. Und Armin war sehr nervös. Was aber nicht an dem Posten liegt sondern an Armin selber, er steht eigentlich gern allein vor Publikum, glaube ich. Deshalb hat er auch seine Vorstandskolleginnen gebeten, ihm zur Seite zu stehen oder zu sitzen: Moluk als stellvertretende Vorsitzende, Corinna als Kassenwartin und ich, Luzi, als Schriftführerin. So waren wir ab dem Zeitpunkt 6 Personen am „Vorstandstisch“, denn das Protokoll dieser Veranstaltung führte die extra dafür gewählte Roswitha.  

Es gab dann noch einiges zu wählen und zu entscheiden, aber die Vorbereitung war dermaßen perfekt, dass eigentlich nur noch abgenickt werden musste. So war der Spaß schon nach einer Stunde vorbei und wir konnten uns ausführlich dem Vereinszweck widmen: wir haben gesungen unter dem Dirigat unseres Chorleiters Harald, der unsere Gründungsversammlung von Anfang an als Gast verfolgt hatte.

Die Chories, die ich dann sprach waren übereinstimmend alle positiv überrascht davon, wie glatt alles gelaufen ist und wie schnell – fast alle hatten längere Debatten, vor allem über die Satzung, befürchtet. Aber die intensive Vorarbeit (ich weiß, ich wiederhole mich) hat alle Diskussionen (und es gab einige) im Vorwege erledigt. So herrschte nun einmütig Erleichterung.  

Fazit: wenn der Verein so gut wird wie die Gründungsversammlung, wird das eine glatte, saubere Angelegenheit mit viel Platz für angenehme Chorarbeit.  

Tja, nun geht die Arbeit erst richtig los: zum Notar, Konto füllen, Kasse führen, Protokolle schreiben und lesen, den Chorleiter einstellen und so weiter: packen wir es an!

Gruß: Lutzi

vereinsgruendung-09 vereinsgruendung-07
vereinsgruendung-06 vereinsgruendung-05
vereinsgruendung-04 vereinsgruendung-03
vereinsgruendung-02 vereinsgruendung-01

 

Die Kommentare wurden geschlossen